Schlagwort-Archive: Vereine & Verbände

Neues von der Gemeinde Wilsum…

… zur, vom Heimatverein Wilsum e.V. gepflegten und zum Leben erweckten Gelände „Schonevelds Mühle“.

Schonevelds Mühle

Schonevelds Mühle

In den letzten Jahren hatte die Böschung am Mühlenteich sehr gelitten. Um ein Abbrechen dieser zu verhindern, war eine Instandsetzung der Böschung und der Ablaufgräben dringend erforderlich. Dank der Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und Mitgliedern des Heimatvereins Wilsum e.V. und der Gemeinde Wilsum konnte durch die Fa. Wintering im letzten Winter mit den Arbeiten begonnen werden. Seit April dürfen sich nun alle Besucher an der hervorragenden Arbeit erfreuen.

Für die Unterbringung von Maschinen, plant der Heimatverein seit einigen Jahren den Bau einer Remise. Wir freuen uns, nun berichten zu können, dass im April mit dem Bau begonnen wurde und hoffen zum Jahresende auf die Fertigstellung. Wir danken dem Heimatverein für die Finanzierung.

In den letzten Wochen wurde beim Bauerngarten vom Werkstattteam des Heimatvereins ein lebendes Schaukelgerüst aufgestellt. Dies entspricht den Vorgaben für öffentliche Spielplätze. Mit diesem Angebot wird auch den jüngsten Besuchern des Geländes etwas geboten.

Im Sommer beginnt die Sanierung der Mühlenräder durch die Fa. MOLEMA. Dies ist durch Mittel der Emsländischen Landschaft aus dem niedersächsischen Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen, dem ArL (Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems) Meppen, dem Heimatverein und der Gemeinde Wilsum möglich. Diese Maßnahme soll bis zum Ende des Jahres ebenfalls abgeschlossen sein.

Wir bedanken uns im Besonderen beim Vorstand des Heimatvereins, der durch seine guten Vernetzungen zu den einzelnen Projekten die vielen Zuschüsse einholen konnte.

Der Nachbau der Windmühle

Instandhaltung durch den Heimatverein Uelsen und Umgebung e.V.

Im Jahr 1981 feierte die Gemeinde Uelsen ihr 850-jähriges Bestehen. Die Bogengemeinschaft „Lotshook“ hat dabei neben ihrem Bogen an der Höcklenkamper Straße den Nachbau der Windmühle errichtet. Die Nachbarn vom „Lotshook“ erbauten dann 1984 an gleicher Stelle die noch heute stehende Mühle aus Sandstein.

Nachbau der Windmühle

Nachbau der Windmühle

Zur Einweihung der Mühle im Juni 1984 versammelte sich eine große Anzahl von Zuschauern. Bürgermeister Paul Ricken und Gemeindedirektor Wilhelm Veddeler konnten dabei u.a. den Fürsten von Bentheim-Steinfurt, den Heimatdichter Karl Sauvagerd, den Bundestagsabgeordneten Jan Oostergetelo sowie Samtgemeindebürgermeister Geert Elbert begrüßen.

Dazu verfasste Karl Sauvagerd am 09.06.1984 ein plattdeutsches Gedicht mit dem Titel „Bürgerinitiativen“. Das Gedicht liegt dem Heimatverein vor und umfasst fünf DIN-A4-Seiten.

Die Mühle ist bis zum heutigen Tag als kleines Wahrzeichen erhalten geblieben und wird seit einigen Jahren vom Heimatverein Uelsen und Umgebung e.V. instand gehalten. So ist erst kürzlich ein kleiner Zaun errichtet worden und die Holzteile wurden neu lackiert.

So bleibt die „Kleine Windmühle“ auch in Zukunft ein Schmuckstück für unsere Gemeinde.

Ortsfeuerwehr in Wilsum

Neues Feuerwehrhaus wurde übergeben

Im Beisein von vielen Feuerwehrkameraden und zahlreichen Ehrengästen wurde das neue Feuerwehrhaus am 8. März 2019 von Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers an Ortsbrandmeister Jörg Gerritzen von der Ortsfeuerwehr Wilsum seiner Bestimmung übergeben.

Vorausgegangen war im Jahr 2015 der Feuerwehrbedarfsplan für die Feuerwehren in der Samtgemeinde Uelsen insgesamt. Dabei wurde deutlich, dass das alte, und somit in die Jahre gekommene Feuerwehrhaus, seinen Zweck nicht mehr erfüllen konnte. Mit einem Finanzierungsvolumen von 1,3 Mio. € wurde jetzt ein Gebäude mit 4 Fahrzeugboxen und einer zeitgemäßen Ausstattung geschaffen, das seinem Anspruch für die nächsten Jahrzehnte gerecht werden soll.

Herbert Koers betonte in seiner Ansprache, dass die Feuerwehrkameraden neben den normalen Diensten viel ehrenamtliche Arbeit in das Projekt investiert hätten. Dafür spreche er seinen Dank und seine Anerkennung aus. Und dies auch insbesondere, weil zeitgleich im letzten Jahr auch noch ein gebrauchtes Fahrzeug angeschafft wurde, aus dem jetzt mit großer ehrenamtlicher Arbeit ein neuer Schlauchwagen entstanden ist.

Alles in allem „Gut angelegtes Geld“ für die Feuerwehr, so der CDU-Ortsvorsitzende Wilfried Segger, da sie damit ihren Auftrag „Gott zur Ehr – dem nächsten zur Wehr“ weiterhin gut ausüben könne.

So könnte es mal aussehen………

Neues Feuerwehrhaus für Wilsum

Wie in den Medien in letzter Zeit schon berichtet wurde, erhält die Ortsfeuerwehr Wilsum ein neues Feuerwehrhaus.

Feuerwehrhaus Wilsum

Neues Feuerwehrhaus für Wilsum

Da ließen es sich die Kameraden nicht nehmen, sich schon mal einen Eindruck vom neuen Feuerwehrhaus zu verschaffen.

Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein und sie freuen sich schon darauf im nächsten Jahr ihr neues Domizil zu beziehen. (Zur Orientierung: links ist die Volksbank, allerdings nicht auf dem Bild zu sehen)