Neues von der Gemeinde Wilsum…

… zur, vom Heimatverein Wilsum e.V. gepflegten und zum Leben erweckten Gelände „Schonevelds Mühle“.

Schonevelds Mühle

Schonevelds Mühle

In den letzten Jahren hatte die Böschung am Mühlenteich sehr gelitten. Um ein Abbrechen dieser zu verhindern, war eine Instandsetzung der Böschung und der Ablaufgräben dringend erforderlich. Dank der Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und Mitgliedern des Heimatvereins Wilsum e.V. und der Gemeinde Wilsum konnte durch die Fa. Wintering im letzten Winter mit den Arbeiten begonnen werden. Seit April dürfen sich nun alle Besucher an der hervorragenden Arbeit erfreuen.

Für die Unterbringung von Maschinen, plant der Heimatverein seit einigen Jahren den Bau einer Remise. Wir freuen uns, nun berichten zu können, dass im April mit dem Bau begonnen wurde und hoffen zum Jahresende auf die Fertigstellung. Wir danken dem Heimatverein für die Finanzierung.

In den letzten Wochen wurde beim Bauerngarten vom Werkstattteam des Heimatvereins ein lebendes Schaukelgerüst aufgestellt. Dies entspricht den Vorgaben für öffentliche Spielplätze. Mit diesem Angebot wird auch den jüngsten Besuchern des Geländes etwas geboten.

Im Sommer beginnt die Sanierung der Mühlenräder durch die Fa. MOLEMA. Dies ist durch Mittel der Emsländischen Landschaft aus dem niedersächsischen Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen, dem ArL (Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems) Meppen, dem Heimatverein und der Gemeinde Wilsum möglich. Diese Maßnahme soll bis zum Ende des Jahres ebenfalls abgeschlossen sein.

Wir bedanken uns im Besonderen beim Vorstand des Heimatvereins, der durch seine guten Vernetzungen zu den einzelnen Projekten die vielen Zuschüsse einholen konnte.