Radtour mit Reinhold Hilbers

10. September 2008

 Große Beteiligung bei der Radtour mit Reinhold Hilbers am 14.8.2008

Im Zuge seiner Radtour durch den Landkreis Grafschaft Bentheim machte der Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers am Donnerstag nachmittag, d. 14.8.2008 Station in der Samtgemeinde Uelsen. Zu Beginn der Veranstaltung mit über 50 TeilnehmernInnen, stand die Besichtigung der Tischlerei Wigger in Wilsum an. Der Firmeninhaber Ludwig Wigger und sein Vater, der Firmengründer Johann Wigger gaben einen Überblick über die Firmengeschichte seit 1952 und den aktuellen Stand dieses mittelständischen Unternehmens, das weit über die Grenzen von Wilsum und der Grafschaft hinaus sich im Markt eine hervorragende Position gesichert hat. Die Gruppe konnte sich beim Rundgang durch die Betriebsräume von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens überzeugen.

 Als nächstes Unternehmen wurde das Industrieunternehmen WKS angesteuert. Herr Dr. Holtgrave stellte das in Wilsum mit seinem Hauptsitz ansässige Unternehmen vor. Die Firma WKS hat sich, so Dr. Holtgrave, im doch schwieriger werdenden Textilmarkt immer wieder den Anforderungen gestellt, und ist, auch durch seine Betriebsstätten im Ausland (Italien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und neuerdings auch Armenien) im nationalen und internationalen Wettbewerb gut aufgestellt. Der Besuch bei der WKS schloss mit einer Betriebsbesichtigung, von der alle TeilnehmerInnen sehr beeindruckt waren, ab.

Mit dem Fahrrad ging es dann weiter nach Uelsen, zum Textilfachgeschäft Hoedt an der Neuenhauser Str.. Sowohl Helene und Heiner Hoedt, als derzeitige Inhaber der über 100-jährigen Firma im Zentrum von Uelsen, als auch die Senioren Friedel und Hans Hoedt hiessen die große Gästeschar willkommen. Mit einem Rückblick auf die 100-jährige Geschichte und einem Rundgang durch die Verkaufsräume schloss dieser Besuch ab. Kurz vor der Verabschiedung konnten alle auch unseren Landrat Friedrich Kethorn und seine Frau Henni im Geschäft Hoedt begrüßen.

 Als vorletztes Ziel schloss sich ein Besuch auf der Baustelle des Kindergartens „Tabaluga" an. Herr Arends und Herr Hessels von der bauausführenden Firma „Uelser Massivbau" standen den Besuchern für Fragen gern zu Verfügung. Die CDU-Mitglieder im Rat der Gemeinde Uelsen wiesen noch einmal auf die große und wichtige Bedeutung dieser Baumaßnahme mit einem Kostenvolumen von 1,4 Mio. € hin.

Zum Abschluss der Veranstaltung hatte das Ratsmitglied Wilfried Segger auf seinen Bauernhof in Lemke eingeladen. Hier betreibt Wilfried Segger mit seiner Frau und der Unterstützung von Familie Beuker einen konventionellen landwirtschaftlichen Betrieb, der aber um einige Sparten erweitert wurde. Zum einen gibt es direkt an der B 403 ein großes Blumenfeld zum selber pflücken. Zum anderen werden Kartoffeln ab Hof verkauft und in der Advents- und Weihnachtszeit werden den Kunden alle Sorten von Weihnachtsbäumen angeboten. In  diesem Jahr will Wilfried Segger noch mit dem Bau eines Legehennenstalls beginnen. Zum guten Essen und Trinken, dass sich alle TeilnehmerInnen redlich verdient hatten, gesellte sich im Lauf des Abends auch noch unser Bundestagsabgeordneter und Staatssekretär Hermann Kues zu der illusteren Runde.

Alles in allem kann und muss man sagen, dass diese Veranstaltung für alle Beteiligten ein nachhaltig positives Ergebnis hatte.