bilder-burgerbote-mai-2009-0032Pauschalmittel Konjunkturpaket II

 

 Die Gemeinde Uelsen erhält aus dem Konjunkturpaket II Pauschalmittel in Höhe von 52.400 €.

 

Aus der Maßnahmensammlung sind die Vorhaben Bronzezeithof und Grillplatzim Feriengebiet förderfähig.

Beim Bronzezeithof sollen Nebengebäude (u. a. ein Speichergebäude,  Keramikwerkplatz pp.) errichtet sowie ein kleiner Anbau mit Toiletten ergänzt werden.

 

Beim Grillplatz soll der VVV einen größeren Abstellraum für Tische, Stühle, Zelte/Pavillons usw. erhalten. Früher bilder-burgerbote-mai-2009-0013standen dem VVV hier Räume im „Alten Rathaus" zur Verfügung, die jedoch mittlerweile durch das Touristikbüro genutzt werden. Zudem ist das bisherige Toilettengebäude am Grillplatz abgängig und nicht mehr zeitgemäß. Angedacht ist ein Neubau mit ausreichend Toiletten, insbesondere auch einem Behinderten-WC.

 

Die Gesamtfinanzierung in Höhe von ca. 104.800 €  ist wie folgt geplant:

Fördermittel Konjunkturpaket 52.400 €, Fördermittel Landkreis 26.200 €.

Somit verbleibt für die Gemeinde noch ein Eigenanteil in Höhe von 26.200 €.

 

Die gesamten Maßnahmen sollen in enger Zusammenarbeit mit dem VVV geplant und umgesetzt werden.

Die CDU spricht sich für eine umgehende Umsetzung der Maßnahmen aus.

Planungen für Waldbad und Hallenbad in Uelsen sind auf gutem Weg

bilder-burgerbote-mai-2009-006Die CDU in der Samtgemeinde Uelsen steht hinter den Plänen für die Renovierungen und dazugehörigen Investitionen sowohl des Waldbades als auch des Hallenbades in Uelsen. Hier ist man mit Recht stolz darauf, dass die Betrachtung, dass beide Bäder, auch durch die räumliche Nähe, künftig evtl. als Kombi-Bad genutzt werden können, eindeutig das Gedankengut der CDU ist. Die CDU Fraktion der Gemeinde Uelsen hat diese Idee in den Gremien der Gemeinde und Samtgemeinde Uelsen vorgetragen und stieß dabei auf großes Interesse. mehr…

senioren-wohnanlage_03Seniorenwohnanlage auf dem ehemaligen Kindergartengrundstück an der Itterbecker Strasse

 

Die Firma Bauunternehmen Büter, Ringe plant auf dem ehemaligen Kindergartengrundstück an der Itterbecker Strasse eine Seniorenwohnanlage zu errichten.

Geplant sind ein Bürger- und Seniorenzentrum mit einer Tagespflege, 17 Wohnungen, eine Arztpraxis und ein Medikamentenraum (Ausgabe durch eine Apotheker/in)

Ferner ist geplant eine pflegerische Betreuung rund um die Uhr durch einen Betreiber (steht noch nicht fest) sicherzustellen.

Seniorenarbeit der Gemeinde Uelsen

Aufgrund der Mehrheitsverhältnisse im Rat der Gemeinde Uelsen nach der Kommunalwahl 2006 wurde der Vorsitz im Sozialausschuss von der SPD übernommen.

Die bisherige Vorsitzende CDU Ratsfrau Frieda Rotter wurde nach über 10-jähriger erfolgreicher Arbeit von der SPD einfach abgewählt. Über die Gründe lässt sich trefflich spekulieren. mehr…

Ferien- und Freizeitpark Itterbeck – Es geht voran!

  Der CDU- Ortsverband Uelsen begrüßt die ausserordentlich positive Entwicklung für den Ferien- und Freizeitpark Itterbeck. Wie in den Grafschafter Nachrichten vom 10.9.2008 zu lesen war, ist die bislang größte Hürde der Kompensation doch überwunden. Zum einen konnten für den Waldausgleich Flächen langfristig angepachtet werden, die der Landwirtschaft schon seit einigen Jahren entzogen waren und nach Auffassung aller Beteiligten somit kein neuer Zugriff auf landwirtschaftlich genutzte Flächen notwendig wurde. Zum anderen konnte ebenfalls langfristig eine Fläche angepachtet werden, die geradezu prädestiniert ist, um hier den Ausgleich für den Naturschutz (insbesondere Heide) zu vollziehen. Diese Fläche kann sogar dem Naturschutzgebiet „Itterbecker Heide" wieder zugeführt werden. „Wenn alle Planungen (Raumordnungsverfahren des Landkreises, die Bauleitplanung der Samtgemeinde Uelsen und der Gemeinde Itterbeck und die Bauanträge des Investors) zeitlich so weiterlaufen, darf man vorsichtig optimistisch sein, dass im späten Frühjahr 2009 mit den ersten Bauarbeiten begonnen werden kann", so Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers in der jüngsten Sitzung des Rates der Samtgemeinde Uelsen.

„Die CDU in der Samtgemeinde Uelsen steht nach wie vor voll hinter dem Projekt", so der Ortsvorsitzende Johann Schüürmann. „Wo zu Bundeswehrzeiten einmal über 300 Arbeitsplätze müssen in absehbarer wieder Arbeitsplätze entstehen", so lautet der Wunsch des Ortsvorsitzenden. Und hier ist man sich sehr sicher, dass durch das aktive Engagement des Investors van der Most, des Landkreises Grafschaft Bentheim, der Samtgemeinde Uelsen und der Gemeinde Itterbeck am Ende ein für alle Beteiligten gutes Ergebnis stehen wird.

Neues Gewerbegebiet „An der Vosskuhle" in Itterbeck

  Die CDU in der Samtgemeinde Uelsen freut sich, dass der Samtgemeinderat der Samtgemeinde Uelsen in seiner jüngsten Sitzung den einstimmigen Feststellungsbeschluss für das neue Gewerbegebiet „An der Vosskuhle" in Itterbeck gefasst hat.Nach den Worten des Ortsvorsitzenden Johann Schüürmann und vom Itterbecker Bürgermeister Lambertus Wanink, kann die Gemeinde Itterbeck mit dieser neuen Ausweisung einer ca. 3 ha großen Fläche in Itterbeck wieder Nachfragen nach gewerblichen Bauflächen befriedigen. Direkt angrenzend an den bestehenden Gewerbetrieb Hamhuis bieten sich hier hervorragende Möglichkeiten zur Ansiedlung.

Die CDU in der Samtgemeinde Uelsen unterstützt diese Vorgehensweise ausdrücklich, damit möglichst an den derzeitigen Gewerbestandorten bzw. in den Mitgliedsgemeinden, die Gewerbegebiete vorhalten, sich immer wieder Gewerbebetriebe ansiedeln können, um auch damit Arbeitsplätze anbieten zu können.

Die Samtgemeindebücherei ist nach wie vor ein Thema

  In der jüngsten Sitzung des Rates der Samtgemeinde Uelsen hat Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers einen Sachstandsbericht zum Thema „Samtgemeindebücherei" abgegeben. Dabei kam klar zum Ausdruck, dass der Wunsch zur Umsetzung nach wie vor vorhanden ist. Um dafür Zahlen, Daten und Fakten zu erhalten, hat sich die gebildete Arbeitsgruppe in diesem Sommer die Büchereien in Neuenhaus, in Emlichheim und auch in der Partnergemeinde Tubbergen angesehen. Die zusammengefassten Ergebnisse sollen in einer gemeinsamen Besprechung im Herbst diesen Jahres möglichst dazu führen, dass dem Samtgemeinderat ein Vorschlag für die Umsetzung vorgelegt werden kann."Die CDU in der Samtgemeinde Uelsen unterstützt dieses Vorhaben nach wie vor uneingeschränkt", so der stellvertretende Ortsvorsitzende Wilfried Segger. „Immer mit dem Blick auf das finanziell Machbare,  kann hier in Uelsen in einem Kultur- und Familienzentrum", so der Wunsch von Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers, „etwas Wunderbares für alle Kinder und Jugendlichen und für alle Erwachsenen entstehen"

Seite 10 von 11« Erste...7891011