Kandidatinnen/Kandidaten für die Wahl am 11. Sept. 2011

 

 

CDU Ortsverband Uelsen stimmt über seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderats- und Samtgemeinderatswahl am 11. September 2011 ab.

 

In einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Uelsen im Olympia Cafe in Uelsen am Donnerstag, d. 14.7.2011 stimmten die Mitglieder über ihre Kandidaten und Kandidatinnen auf den Listen für den Gemeinderat Uelsen und den Samtgemeinderat der Samtgemeinde Uelsen ab.

mehr…

GN-Bericht vom 31.03.2011

 

 

Von Andre Berends

CDU geschlossen hinter Herbert Koers

 

Ortsverband Uelsen nominiert Kandidaten

 

 

Herbert Koers soll Bürgermeister der Samtgemeinde Uelsen
bleiben. Das meinen zumindest die Mitglieder des CDU-Ortsverbands.
Sie nominierten ihn am Mittwoch einstimmig für die Wahl am 11.
September. Koers sagte, er wolle einen leisen Wahlkampf führen und
einen Teil seiner privaten Ausgaben spenden. Sein SPD-Konkurrent sei
nicht zu unterschätzen, aber auch nicht unschlagbar.

 

mehr…

GN – Bericht vom 28.01.2011

 

Von Andre Berends

Herbert Koers will noch einmal antreten

CDU Uelsen nominiert Amtsinhaber für Wahl

Der Vorstand des CDU-Ortsverbands Uelsen ist sich einig, dass Herbert Koers auch in den nächsten acht Jahren Bürgermeister der Samtgemeinde Uelsen bleiben soll. Der 58-jährige Amtsinhaber freut sich über das Votum seiner Partei und sagt: „Die Arbeit macht mir Spaß " und soll auch weiter Spaß machen.“

In der Samtgemeinde Uelsen kann der Wahlkampf beginnen: Nachdem die SPD bereits im Oktober Jürgen Balderhaar als Kandidaten für die Wahl des Verwaltungschefs nominiert hatte, haben die Christdemokraten nun nachgezogen. Mit Herbert Koers will der Vorstand des CDU-Ortsverbands den bisherigen Amtsinhaber ins Rennen um den Rathaus-Chefsessel schicken. Das haben der Ortsvorsitzende Johann Schüürmann und sein Stellvertreter Wilfried Segger gestern mitgeteilt. Eine Mitgliederversammlung im März soll den Vorschlag bestätigen.

mehr…

Die Baumaßnahmen beim Kombibad in Uelsen kommen gut voran

Nach dem vor einigen Wochen der Richtkranz über dem Hallenbad schwebte, hat sich sowohl auf dieser Baustelle als auch auf der Baustelle im Waldbad wieder viel getan. Trotz des lang anhaltenden Winterwetters im Februar / März dieses Jahres wird mit Hochdruck an der Realisierung des Vorhabens „Kombibad“ in Uelsen gearbeitet. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Dr. Michael Angrick von den bnn trifft sich wöchentlich, um auf der einen Seite den Fortgang der Arbeiten in Augenschein zu nehmen und um auf der anderen Seite alle notwendigen weiteren Schritte in die Wege zu leiten.

„Die CDU in der Samtgemeinde Uelsen freut sich, dass das bislang größte kommunale Objekt auf Grund der gesicherten Finanzierung von ca. 6 Mio. Euro, mit dem Hallenbad im Jahr 2010 und mit dem Waldbad im Jahr 2011, ein überzeugendes Angebot für Einheimische und Gäste darstellt“, berichten übereinstimmend der CDU- Ortsvorsitzende Johann Schüürmann und Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers.

In der Samtgemeinde Uelsen müssen mehr Krippenplätze angeboten werden.

Die CDU in der Samtgemeinde Uelsen unterstützt viele Eltern bei ihrem Wunsch nach einem Krippenplatz. Nach dem Bau des neuen Kindergartens in Uelsen Tabaluga mit 15 Krippenplätzen und dem geplanten neuen Kindergarten in Itterbeck mit ebenfalls 15 Krippenplätzen ist der derzeitige Bedarf in der Samtgemeinde Uelsen noch nicht gedeckt. Zur Zeit wird ein Teil des Bedarfes durch private Einrichtungen in Wilsum und in Itterbeck abgedeckt. Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers weist darauf hin, dass die Samtgemeinde, obwohl sie keine eigenen Kindergärten in ihrer Verantwortung hat, auf Wunsch aller Mitgliedsgemeinden eine Umfrage bei den 348 Eltern der 0- bis 3-jährigen Kinder durchgeführt hat. Bei einer Rücklaufquote von knapp 60 % ist erkennbar, dass der derzeitige Bedarf mit ca. 100 Plätzen in den nächsten 3 Jahren weitaus höher ist als das derzeitige Angebot. Die CDU in der Samtgemeinde Uelsen wird sich dafür einsetzen, dass durch eine Absprache zwischen den einzelnen Mitgliedsgemeinden, weitere Krippenplätze in den Kindertagesstätteneinrichtungen angeboten werden.

Künftige Ärzteversorgung in der Samtgemeinde Uelsen

Unter der Leitung von Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers hat sich im Jahr 2009 eine Arbeitsgruppe „Ärzteversorgung in der Samtgemeinde Uelsen“ gebildet. Ihr gehören von der Ärzteschaft Frau Dr. Cornelia Hülsmeyer, Herr Norbert Linden, vom Samtgemeinderat Frau Frieda Rotter und von der Verwaltung Herr Herbert Koers an. Die Arbeitsgruppe hat sich in einigen Zusammenkünften intensiv mit dem Thema der künftigen Ärzteversorgung beschäftigt. Das erste Ergebnis ist ein Flyer, mit dem ausgebildete Ärztinnen oder Ärzte für den Raum der Samtgemeinde Uelsen geworben werden können. Dieser Prospekt soll auf Ärztekongressen, an Universitäten und Hochschulen, über die kassenärztliche Vereinigung bzw. die Ärztekammer an interessierte Medizinerinnen oder Mediziner verteilt werden. Neben der Versorgung mit Allgemeinmedizinern sprechen sich die Mitglieder der Arbeitsgruppe auch durchaus für die Ansiedlung von Fachärzten in Uelsen aus. Das nächste Vorhaben der Arbeitsgruppe wird darin bestehen, dass sie sich an junge Studentinnen und Studenten wendet, damit diese bspw. den Teil ihrer Facharztausbildung auch in einer Praxis für Allgemeinmedizin in der Samtgemeinde Uelsen absolvieren können. Hierzu wird auch ein intensiver Kontakt zur hiesigen Euregio-Klinik in Nordhorn notwendig sein.

Ehrungen für 40-jährige Mitgliedschaften in der CDU Uelsen

Der Ortsvorsitzende Johann Schüürmann (re.) und sein Stellvertreter Wilfried Segger (li.) ehren

Alfred Zimmer

Derk Daalmann