Ferien- und Freizeitpark Itterbeck – Es geht voran!

3. November 2008

  Der CDU- Ortsverband Uelsen begrüßt die ausserordentlich positive Entwicklung für den Ferien- und Freizeitpark Itterbeck. Wie in den Grafschafter Nachrichten vom 10.9.2008 zu lesen war, ist die bislang größte Hürde der Kompensation doch überwunden. Zum einen konnten für den Waldausgleich Flächen langfristig angepachtet werden, die der Landwirtschaft schon seit einigen Jahren entzogen waren und nach Auffassung aller Beteiligten somit kein neuer Zugriff auf landwirtschaftlich genutzte Flächen notwendig wurde. Zum anderen konnte ebenfalls langfristig eine Fläche angepachtet werden, die geradezu prädestiniert ist, um hier den Ausgleich für den Naturschutz (insbesondere Heide) zu vollziehen. Diese Fläche kann sogar dem Naturschutzgebiet „Itterbecker Heide" wieder zugeführt werden. „Wenn alle Planungen (Raumordnungsverfahren des Landkreises, die Bauleitplanung der Samtgemeinde Uelsen und der Gemeinde Itterbeck und die Bauanträge des Investors) zeitlich so weiterlaufen, darf man vorsichtig optimistisch sein, dass im späten Frühjahr 2009 mit den ersten Bauarbeiten begonnen werden kann", so Samtgemeindebürgermeister Herbert Koers in der jüngsten Sitzung des Rates der Samtgemeinde Uelsen.

„Die CDU in der Samtgemeinde Uelsen steht nach wie vor voll hinter dem Projekt", so der Ortsvorsitzende Johann Schüürmann. „Wo zu Bundeswehrzeiten einmal über 300 Arbeitsplätze müssen in absehbarer wieder Arbeitsplätze entstehen", so lautet der Wunsch des Ortsvorsitzenden. Und hier ist man sich sehr sicher, dass durch das aktive Engagement des Investors van der Most, des Landkreises Grafschaft Bentheim, der Samtgemeinde Uelsen und der Gemeinde Itterbeck am Ende ein für alle Beteiligten gutes Ergebnis stehen wird.