Ärzteversorgung

Haus- und Fachärzte sind in Uelsen „Herzlich willkommen“

Das Thema der Ärzteversorgung „auf dem Land“ ist nicht neu, aber immer wieder sehr aktuell. Dieses insbesondere dann, wenn in einer Kommune in absehbarer Zeit eine Arztpraxis schließt.

Ärzteversorgung

Eine gute hausärztliche Versorgung in der Samtgemeinde ist uns ein wichtiges Anliegen.

Eigentlich müsste es einfach sein, Ärztinnen und Ärzte hierher zu bekommen. Alles das, was ein Arzt oder auch eine Arztfamilie braucht, ist da. Die Infrastruktur ist mit Kindergärten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, Arbeitsplatzangeboten und Naherholungsgebieten in wunderschöner Landschaft gänzlich vorhanden. Hinzu kommt die Nähe zu den Niederlanden. Das alles, und noch viel mehr, sind aus CDU-Sicht gute Argumente, um ansiedlungswillige Medizinerinnen oder Mediziner für Uelsen und seine Umgebung zu begeistern. Doch leider ist die Realität eine andere. Selbst sehr etablierte Arztpraxen, mit einem sehr guten Patientenstamm schaffen es nicht, eine Nachfolge sicherzustellen. Übrigens ist dies kein Phänomen, das nur auf Uelsen zutrifft. Das gilt bundesweit.

Insofern ist es natürlich eine gemeinschaftliche, unter Umständen kommunale Aufgabe, sich diesem Thema mit sehr konsequentem Tun und Handeln zu stellen. „Die CDU in der Samtgemeinde Uelsen wird das Thema besetzen und sich auch über kommunale Einbindungen zielführende Gedanken machen müssen“, dessen ist sich der CDU-Ortsvorsitzende Wilfried Segger sicher. „Wir werden dafür sorgen, dass für alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch für unsere Gäste eine hausärztliche Versorgung sichergestellt wird. Wenn es dann noch dazu kommt, dass auch Fachärztinnen oder Fachärzte nach Uelsen kommen, ist das umso besser“, so Segger in seinen weiteren Ausführungen.

„Eine Ärztin oder ein Arzt vor Ort ist ein Stück Sicherheit und gehört für uns zur Wohn- und Lebensqualität dazu“, pflichtet Hajo Bosch, der CDU-Bürgermeisterkandidat, dem Vorsitzenden bei und ergänzt, dass er gemeinsam mit allen Beteiligten der Samtgemeinde, des Landkreises, der kassenärztlichen Vereinigung und selbstverständlich auch mit den ansässigen Medizinern diese wichtige Aufgabe anpacken wird, damit es nicht zum Ärztemangel kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*