17. Juni 2009

Die Samtgemeinde Uelsen ist eine CDU-Hochburg!

Mit der Bestätigung der in den Grafschafter Nachrichten vom 8.6.2009 gemachten Aussage, die Samtgemeinde Uelsen ist im Landkreis Grafschaft Bentheim eine CDU-Hochburg, hat der CDU-Ortsvorsitzende Johann Schüürmann bei seiner ersten Analyse des Ergebnisses der Europawahl vom Sonntag, d. 7.6.2009, den Nagel auf den Kopf betroffen. Schüürmann bedankte sich bei den Wählerinnen und Wählern in der Samtgemeinde Uelsen für das tolle Ergebnis von 65 % für Dr. Hans-Gerd Pöttering. „Das zeigt uns abermals, dass die Wählerschaft in allen Gemeinden der Samtgemeinde Uelsen ganz fest zur CDU steht. Selbst in Uelsen erhielt die CDU die doppelte Anzahl an Stimmen gegenüber der SPD; in der Samtgemeinde Uelsen liegt der Anteil der SPD unter 20 %, ein desaströses Ergebnis", so der Ortsvorsitzende weiter.

Der stellvertretende Ortsvorsitzende Wilfried Segger ist davon überzeugt, dass bundes- landes- aber auch kommunalpolitische Akzente bei den Wählerinnen und Wählern  durchaus eine Rolle spielen. „Wir müssen aber auch im Hinblick auf die Bundestagswahl am 27. September 2009 weiter um jede Stimme kämpfen", dessen ist sich auch Segger sehr sicher. „Wenn es uns aber gelingt, den Bürgerinnen und Bürgern deutlich zu machen, dass Europa ohne ein starkes Deutschland nicht auskommt", so Segger weiter, „ dann müssen wir aber auch sehr deutlich sagen, dass Deutschland durch die enge Verflechtung zu Europa auch durchaus einiges an Stärke erfährt. Hier gilt es den Fokus auf die Gesetzgebungsverfahren aber auch auf  Subventionspolitik zu legen. Letztendlich profitieren davon viele  Branchen aber auch die Kommunen", so Segger weiter.

Den Blick auf die anstehende Bundestagwahl am 27.9.2009 richtet auch das Vorstandsmitglied Judith Hagmann. „Ich bin davon überzeugt", so Hagmann, „wenn es uns, wie der Kollege Segger es gesagt hat, gelingt, den Menschen die politische Mitte, die eindeutig von der CDU und der FDP besetzt werden, als bürgerliche Mitte zu erklären, dann wird es am Ende zu einer bürgerlichen Mehrheit reichen. Das ist gut für unser Land, damit auch die Finanz- und Wirtschaftskrise noch schneller überwunden wird, und wir auch auf kommunaler Ebene wieder Freiräume für Investitionen bekommen."

Der Ortsvorsitzende Schüürmann rief zum Schluss alle CDU Mitglieder in der Samtgemeinde Uelsen und alle der CDU nahe stehenden Bürgerinnen und Bürger auf, sich für den 27. September 2009 „so richtig ins Zeug zu legen", damit am am 28. September 2009 wieder in den Grafschafter Nachrichten zu lesen ist: „CDU-Hochburg in Uelsen weiter gefestigt!"